Freitag, 26. Oktober 2018

Rezension | All in - Tausend Augenblicke

"Wir haben Augenblicke.
Tausende von Augenblicken.
Lass uns jeden davon bis zum Letzten auskosten."


Kaceys Leben als Rockstar ist ein Tanz auf dem Vulkan, den sie nicht überlebt hätte, wäre Jonah Fletcher nicht in ihr Leben getreten. Ihn zu lieben ist ein Sprung ins Ungewisse, der größtes Glück oder größten Schmerz bringen kann. Doch ganz gleich, was kommt, Kacey weiß, dass sie nicht mehr zurück kann – und dass Jonah es wert ist, alles zu riskieren …
"Alle, die ich liebte standen am trockenen Ufer, während ich allein einem Boot saß, das sich langsam von der Küste entfernte, und niemand konnte etwas tun. Sie konnten nur dabei zusehen."
S. 119


Was für ein Buch.
Es war so anders, so schön, so emotional.

Ich bin total hin und weg davon, wie großartig Emma Scott es gelungen ist, dieses Buch zu keinem Buch zu machen, bei dem ich durchweinen muss, obwohl ich wirklich oft den Tränen nah war.

Ich habe es gelesen und mich wohl gefühlt. Ich war am lächeln. Es war Leben.
Und manchmal tut das Leben verdammt weh..
Dieser Balanceakt gefiel mir wirklich gut.
Zwischen dem glücklich sein und dem andauernden Tränen war ganz viel Leben.
Ich habe all die Augenblicke mit Kacey und Jonah so sehr genossen.

Kacey hat Probleme. Mit ihren Eltern, aber auch mit sich selbst.
Es ist hier auf den ersten Blick ein wenig anders und Kacey wirkt wie das "Bad Girl", während Jonah der "Good Guy" ist.
Im Laufe der Geschichte erkennt man, dass diese zwei Charaktere sich nicht in Schubladen stecken lassen. 
Kacey ist mehr als der Rockstar und Jonah ist mehr als einfach "nur gut".

Das Buch war unfassbar emotional, besonders zum Schluss war ich so traurig und zugleich so glücklich - für Jonah.
Er hat etwas ganz Besonderes erleben dürfen.
Herzzerreißend reicht gar nicht aus um zu erklären, was es mit mir gemacht hat.
Es hat mich mitten ins Herz getroffen - auf wunderschöne und auf traurige Weise.

Die Nebencharaktere sind großartig, besonders Jonahs Bruder, der ein wenig unfreundlich wirkt, aber so wahnsinnig fürsorglich ist.
Ein Charakter, den man ins Herz schließt und der etwas ganz besonderes ist.


All in - Tausend Augenblicke hat mein Herz nicht nur gebrochen, nicht nur zerrissen, nein - dieses Buch hat mein Herz regelrecht zerschmettert.
Es hat mich so tief berührt.
Den Großteil der Geschichte war ich einfach glücklich und habe dieses Buch genossen.

Charaktere, die mehr sind als sie auf den ersten Blick scheinen.
Eine Geschichte, die tiefer geht, als man zuerst ahnt.
Ich bin einfach hin und weg und dieses Buch war eines der besten New Adult Bücher, die ich je gelesen habe!


[Zum Buch]

Rezensionsexemplar

Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe :-)

    Wenn man deine Rezension liest, muss man einfach neugierig werden und das Buch kaufen!

    Du beschreibst auch meine Gefühle sehr toll, auch wenn man ein gaaaanz kleines mini-bisschen gefehlt hat. Was kann ich gar nicht genau sagen.

    Und jetzt konnte ich auch endlich den Klappentext vom nächsten Band lesen. WOW. Brichst du mit mir bei LYX ein?

    Liebe Grüße ♥
    Jacki

    AntwortenLöschen
  2. Hey Vanni,
    Welch tolle Vorstellung, da bekommt man echt voll Lust auf das Buch =)
    Dein Blog gefällt mir, ich lasse dir ein Abo da.

    LG Sheena

    AntwortenLöschen

Mit dem Absenden des Kommentares werden die Datenschutzbestimmungen akzeptiert.