Dienstag, 11. September 2018

Absolut geniale Fortsetzung [Rezension] Das Gold der Krähen

"Sechs unberechenbare Außenseiter - ein unerreichtes Ziel - Rache! Das Abenteuer geht weiter!"


Kaz Brekker und seinen Krähen ist ein derart spektakulärer Coup gelungen, dass sie selbst nicht auf ihr Überleben gewettet hätten. Statt der versprochenen fürstlichen Belohnung erwartet sie jedoch bitterer Verrat, als sie nach Ketterdam zurückkehren. Haarscharf kommen die Krähen mit dem Leben davon, Kaz' Geliebte Inej gerät in Gefangenschaft. Doch Kaz trägt seinen Spitznamen »Dirtyhands« nicht ohne Grund – von jetzt an ist ihm kein Deal zu schmutzig und kein Risiko zu groß, um Inej zu befreien und seinen betrügerischen Erzfeind Pekka Rollins zu vernichten.
"Krähen erinnern sich an Menschengesichter. Sie erinnern sich an Menschen, die sie füttern, die freundlich zu ihnen sind. Und auch an die Leute, die ihnen Leid antun."
S. 570

Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll?
Bei den vielschichtigen, genialen Charakteren?
Oder der spannenden, mitreißenden Geschichte?
Bei dem fantastischen, bildhaftem Schreibstil?
Der großartigen Welt?
Ich nehme es schon vorweg - dieses Buch ist für mich ein absolutes Highlight!


Leigh Bardugo hat diese unfassbar großartige Welt erschaffen und ich bin so froh darum, dort eingetaucht zu sein. Es ist so besonders und anders.
Der Auftakt dieser Reihe war wirklich schon ein fantastisches Leseerlebnis.
Ich habe erwartet, dass es bei der Fortsetzung ähnlich wird, aber ehrlich gesagt, hat die Autorin es geschafft noch einen drauf zu setzen. Es war noch besser!

Der Schreibstil von Leigh Bardugo macht es einen aber auch zu leicht in diese Geschichte zu tauchen, sie zu erleben und sorgt dafür diesem Sog einfach nicht wieder entkommen zu können. Es ist bildhaft, aber auch brutal und roh.
Es hat mich so sehr fesseln können und ich habe mitgefiebert, gebangt und gehofft.

An Genialität sind sowohl die Geschichte als auch die Charaktere kaum zu überbieten.
Nehmen wir uns Kaz, den Boss der Gruppe, vor. Er ist so vielschichtig, mysteriös und intelligent. Er ist so clever und seine Pläne sind so komplex. Da kommt man kaum mit und in jedem Plan der Geschichte, fragt man sich als allererstes, ob dies zum Plan gehörte?
Denn Kaz ist ja bekanntlich niemand, der alles heraus posaunt. Da muss man sich desöfteren einfach überraschen lassen.

Aber auch Inej, Nina, Jesper, Wylan und Matthias gehören dazu und tragen ihren Teil dazu bei. Sie haben alle Stärken und Schwächen und der Zusammenhalt macht sie erst, zu dem was sie sind.
Ohne die eine Krähe, würden alle Krähen womöglich nicht ihr volles Potenzial ausschöpfen können. Die Dynamik innerhalb der Gruppe fand ich richtig super.
Sie necken sich, aber man spürt, wie viel sie für die anderen geben würden, ohne, dass sie es zuerst aussprechen müssen. Sie bringen einen zum Lachen, aber sie berühren einen auch.
Ich mag, dass sich jeder Charakter treu bleibt. In der Geschichte wird niemand in eine Schublade gequetscht, in der sie nicht hinein passt. Auch wenn dies für uns als Leser vermutlich nicht das ist, was wir uns wünschen. So ist es doch authentisch. Sie sind, was sie sind.

Die Überraschungen, Wendungen und die Ahnungslosigkeit der Leser hat einfach wahnsinnig viel Spaß gemacht. Man wusste (fast) nie, woran man ist. Man hatte keine Ahnung, in welche Richtung es sich entwickeln würde und dies hat für mich einen sehr großen Spannungsfaktor ausgemacht. Absolut genial!

Das Ende hat mir das Herz gebrochen und mich zugleich glücklich gemacht.
Das mag irre klingen, aber ich war traurig und glücklich zur selben Zeit.
Das Gold der Krähen hat mich mehr als nur begeistert. Es ist kaum in Worte zu fassen, was dieses Buch mit mir gemacht hat.
Es hat mich zittern lassen und mich vor Spannung beinahe platzen lassen, glücklich gemacht und berührt.
Die Fortsetzung schließt nahtlos an den Vorgänger an und steht dem auch in nichts nach - im Gegenteil - ich finde es wirklich noch genialer.

Die vielschichtigen, unterschiedlichen Charaktere, die fantastische Welt und der rohe, bildhafte Schreibstil machen dieses Buch ebenso zu einem absoluten Lesehighlight wie es auch die Geschichte an sich tut.

Ganz, ganz klare Empfehlung!


Weitere Meinungen

[Falls ihr ebenfalls eine Rezension geschrieben habt, lasst mir gern euren Link da, ich füge ihn dann hierzu]



Rezensionsexemplar

Kommentare:

  1. Huhu 😊

    Bei mir steht der erste Band leider noch immer ungelesen im Regal, auch wenn gerade überall begeisterte Rezensionen zum zweiten Band auftauchen. Ich muss das Buch jetzt auch unbedingt ganz bald vom SuB holen!

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Facebook)

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Vanny =)

    Das hört sich wirklich groartig an! Ich bin sehr froh, dass ich kürzlich den ersten Band bei Tauschticket ergattern konnte. Ich warte noch darauf, dass das Buch ankommt und nach der tollen Rezension, werde ich es wohl direkt lesen müssen, um dann zum Folgeband greifen zu können =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen

Mit dem Absenden des Kommentares werden die Datenschutzbestimmungen akzeptiert.