Mittwoch, 3. Januar 2018

Losgelöst vom Zahlenzwang

Hey ihr lieben Bücherwürmer,

vor ein paar Wochen habe ich bei Tina von Mein Buch, meine Welt gesehen, dass sie sich vornehmen will weniger auf Zahlen zu geben. [HIER kommt ihr zu ihrem Beitrag]
Ich finde, dass die Followerzahlen ein sehr sensibles Thema sind und deshalb habe ich bisher nie darüber gesprochen und meine Meinung dazu geäußert.

Warum ich also jetzt einen Beitrag verfasse?



Weil ich mich Tinas Vorhaben anschließen möchte.

Ich habe noch nie öffentlich darüber gejammert, wenn mal wieder ein paar Likes verschwinden, und versuche auch sonst mich davon nicht runterziehen zu lassen. Doch manchmal bleibt es einfach nicht aus ...
Doch manchmal bin auch ich frustriert darüber. Es zieht einen etwas runter.
Und genau darum geht es bei unserem Vorhaben: Wir wollen uns nicht runterziehen lassen!



Es geht darum sich von den negativen Gedanken zu den Zahlen zu befreien.

Ihr werdet in einem Rhytmus von etwa 3 Monaten sowohl bei mir als auch bei Tina Beiträge zu unseren Fortschritten und Gedanken dazu finden.

Ich habe immer schon versucht mich davon nicht allzu sehr beeinflussen zu lassen, wenn die Zahl sinkt. Das gelingt mal besser und mal schlechter. Die Blogger unter uns verstehen sicherlich, wovon ich spreche.
Dieser Moment, wenn man sieht, dass wieder einmal (beispielsweise) 3 Follower/Likes verschwunden sind.

"Dann sind eben 3 Follower weg, na und?!" 
Das ist was wir Blogger denken sollten. Es ist nicht schlimm. Es kann nicht jedem alles gefallen und vielleicht hat auch einfach jemand das generelle Interesse an Büchern verloren oder interessiert sich nicht für bspw. Lesemonate anderer Leser? Vielleicht ist es ganz banal. 

"Was habe ich falsch gemacht? Was hätte ich besser machen sollen?"
Das sind häufig die wahren Gedanken. Gedanken, die einen etwas runterziehen. Denn in Wahrheit wird man darauf gar keine Antwort bekommen. Man wird nicht erfahren, weshalb diese 3 wirklich ihr Däumchen entfernt haben. 

Ich will mich von diesen negativen Gedanken befreien.
3 sind weg - das ist okay.
Es sind immer noch einige übrig.
Und es sind genau diejenigen, die meine Beiträge noch lesen.
Meine Liebe zu den Büchern teilen.
Ich sollte diese Follower in diesen Momenten vielleicht einfach noch viel mehr schätzen. 

Ich möchte immer alles richtig machen, aber das kann ich nicht. Ich bin nicht perfekt und mein Blog ist es auch nicht. Aber ich bin mit ganzem Herzen bei der Sache. Das ist es worauf es ankommt, es sind nicht die Zahlen, die meinem Blog zu dem machen, was er ist. ICH bin es. Und ihr - meine Leser!
ICH DANKE EUCH!
[dafür, dass ihr euch mein Geschwafel durchlest, meine Beiträge kommentiert und einfach dafür, dass ihr hier seid].



Kommentare:

  1. Ich freu mich auf eure Beiträge zu dem Thema ♥

    AntwortenLöschen
  2. Na dann bleib ich mal als Leserin da :-).

    Ich gebe übrigens weniger auf Followerzahlen als auf Seitenaufrufe und Kommentare. Daran sieht man doch viel mehr, was den Lesern gefällt. Was nützen 1000 Follower, wenn trotzdem keiner vorbeiguckt. Daher finde ich eure Einstellung gut. Zahlen sagen gar nichts. Man kann damit viel ausdrücken oder wenig. Daher sollte man sich wirklich nicht davon beeinflussen lassen.
    Viele Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Vanny,
    ich muss gestehen, dass ich mir diese Gedanken auch schon gemacht hab. "Was hast du falsch gemacht...". Dabei ist das ja gar nicht die Frage, wie du auch schon schreibst. Aber ich denk, so sind wir Menschen, dass wir oft alles zunächst mal persönlich auf uns beziehen. Und das ist als nicht gut!
    Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Huhu!

    Bei meinem Blogspot-Blog habe ich in den letzten Jahren wirklich kaum auf die Followerzahlen geschaut, weil es mir gar nicht so wichtig war. Allerdings muss ich zugeben, dass ich bei meinem neuen Blog auf Wordpress wieder mehr darauf schiele, weil ich da erst 36 Follower habe! Ich glaube, sobald ich da mal eine solide 100 oder so erreicht habe und damit den Eindruck, das das überhaupt jemand liest, höre ich wieder auf, darauf zu achten. ;-) Ich mache mir da lieber gar keinen Kopf drum, sondern schraube lieber an meinen Beiträgen!

    Ich habe deinen Beitrag HIER für meine Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs verlinkt.

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen

Mit dem Absenden des Kommentares werden die Datenschutzbestimmungen akzeptiert.