Montag, 12. Februar 2018

5 Gründe, warum ihr "Nur drei Worte" lesen solltet.

"Die schönste Liebesgeschichte aller Zeiten – Herzchenaugen und Dauergrinsen garantiert!"



Was Simon über Blue weiß: Er ist witzig, sehr weise, aber auch ein bisschen schüchtern. Und ganz schön verwirrend. Was Simon nicht über Blue weiß: WER er ist. Die beiden gehen auf dieselbe Schule und schon seit Monaten tauschen sie E-Mails aus, in denen sie sich die intimsten Dinge gestehen. Simon spürt, dass er sich langsam, aber sicher in Blue verliebt, doch der ist noch nicht bereit, sich mit Simon zu treffen. Dann fällt eine der E-Mails in falsche Hände – und plötzlich steht Simons Leben Kopf.

Am Freitag kam mein Mann an und meinte, er hätte einen Trailer gesehen, der sicher etwas für mich wäre. Und ja, der Trailer sieht klasse aus. So klasse, dass ich mir am Samstag das Buch gekauft und am Sonntag gelesen habe.

Was soll ich sagen?
Bisher war mein Interesse an LGBT Romanen nicht sonderlich groß, insbesondere zwei männliche Charaktere sprachen mich nicht an.
Warum? Ich schätze, weil ich Angst hatte, mich nicht hineinversetzen zu können und somit die Geschichte nicht so schätzen zu können, wie sie es verdient hätte.
Aber meine Sorge war unbegründet.
Nur drei Worte ist nämlich eine Geschichte geworden, die ich sehr schätze.

Warum ihr es ebenfalls lesen solltet? Das verrate ich euch natürlich.

 "Drei Worte. Nur drei bescheuerte Worte, und ich bin nicht mehr der gleiche Simon."


Grund 1 - weil es uns ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

Der erste Grund ist für mich schon ein besonderer Punkt.
Dieses Buch macht glücklich und bringt uns zum Strahlen, weil es einfach so zauberhaft ist, so süß.
Ich finde, es ist einfach eine ganz besondere Liebesgeschichte, die einem ein wohliges Gefühl beschert.

Grund 2 - weil die Thematik so authentisch dargestellt wird.

Das Coming Out ist für homosexuelle Menschen oft eine große Sache, vor der sie enorm Angst haben. Ja, es ist auch für Simon eine große Sache, aber er hat keine Angst vor den Reaktionen.
Er ist sich sicher, dass seine Familie und seine Freunde gut reagieren werden.

Ich fand es einfach unglaublich schön dargestellt. Es war so normal dargestellt - und das ist es ja auch. Ob hetero- oder homosexuell - jeder Mensch ist, wer er ist. 

Grund 3 - weil Simon und Blue ganz zauberhaft sind

In den Mails von Simon und Blue spürt man die Wärme zwischen ihnen.
Man spürt, dass sie einander immer mehr und mehr bedeuten.
Ihre Mails sind humorvoll, ernst und echt.
Simon und Blue sind einfach zuckersüß!
Ich habe mitgegrinst und war genauso wie Simon unglaublich gespannt darauf, wer sich hinter Blue verbirgt. 

Grund 4 - weil es auch um Freundschaft und Familie geht.
Simons Eltern bezeichnen sich selbst als Hipster. Sie sind verrückt, laut und offen
Sie sind echt cool, allerdings empfinden 16jährige es vielleicht nicht unbedingt ganz genau so. 
Ich fand sie aber sehr charmant. Freundschaft wird ebenfalls groß geschrieben in dem Buch, nicht nur wegen des Coming Outs, sondern einfach, weil sie Freunde sind. Die Freundschaft war so schlicht und es wirkte so einfach bei ihnen.

Grund 5 - weil es ein rundum gelungenes Buch ist.

Dieses Buch ist wirklich großartig.
Becky Albertallis Schreibstil ist flüssig und locker und das macht es einem noch leichter sich in die Geschichte von Simon fallen zu lassen und jedes Wort genießen zu können.

In Nur drei Worte finden wir wundervolle Charaktere, einen angenehmen Schreibstil und eine ganz besonders schöne Geschichte zwischen zwei Jungs.



[Zum Buch]
Am 31. Mai erscheint auch die Filmausgabe im Carlsenverlag.



Natürlich sollt ihr den Trailer auch zu sehen bekommen. Am 28. Juni kommt "Love, Simon" in die Kinos und ich freue mich schon riesig darauf!
Schaut euch den Trailer an und vielleicht habt ihr auch den inneren Drang direkt loszulaufen und auch das Buch zu holen [welches im Übrigens mit dem deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet wurde!].




Kommentare:

  1. Hallo Vanny,

    wirklich sehr schön geschrieben und ich kann dir nur zustimmen. Ich hab das Buch nun zweimal gelesen und bin extrem gespannt auf den Film :)

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe das Buch bisher nicht gelesen, aber ich werde es mir definitiv mal merken! :)
    Liebst, Lara von Fairylightbooks :)

    AntwortenLöschen