Montag, 12. Juni 2017

[Rezension] Love & Gelato

Ein Sommer in Italien - letzte Wünsche, erste Liebe und ganz viel Stracciatella


 
Titel: Love & Gelato
Originaltitel: Love & Gelato
Autorin: Jenna Evans Welch
Verlag: Harpercollins
Format: Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag
Preis: 16€
Seitenanzahl: 400 Seiten
Erscheinungsdatum: 12.6.2017

Vielen, vielen Dank an HarperCollins für das Rezensionsexemplar.
Das Land von Gelato und Amore! Doch Lina ist nicht in Urlaubsstimmung. Sie ist nur in die Toskana gereist, um ihrer Mutter den letzten Wunsch zu erfüllen. Aber dann findet sie das alte Tagebuch ihrer Mom, das von deren Zeit in Italien erzählt. Plötzlich erschließt sich Lina eine Welt aus romantischen Kunstwerken, magischen Konditoreien – und heimlichen Affären. Dabei stößt sie auf eine tragische Liebesgeschichte und ein Geheimnis, das nicht nur ihr Leben verändern wird …




»"Wenn du alles auf der Welt fotografieren könntest, was wäre dann dein Motiv?" Ohne nachzudenken, antwortete ich spontan: "Hoffnung."«

Das Buch hat direkt, als ich es das erste Mal sah, meine Neugierde geweckt. Es klang nach einem sommerlichen, schönen Young Adult Roman und das ist er auch.

Gemeinsam mit Lina lernen wir ihre Mom Hadley in jungen Jahren kennen, durch ein Tagebuch, welches sie hinterließ. Ihr letzter Wunsch war, dass Lina nach Italien reist.

Lina ist ein total süßes Mädchen, das man auf Anhieb mag. Sie läuft gern, vermisst schmerzhaft ihre Mutter und hat keinen Schimmer, warum ihre Mom sie überhaupt nach Italien geschickt hat. Zu einem Mann, den sie gar nicht kennt. Zur Krönung lebt dieser auf einem Friedhof. Klingt verrückt, das empfand Lina anfangs auch so.

Lina lernt beim Laufen Ren kennen und verspürt auf Anhieb eine besondere Vertrautheit. Ren ist ein toller Kerl. Er unterstützt Lina mit allem, was er kann, um die Geschichte ihrer Mom aufzudecken.
Man war gespannt, wie es letztlich endet, obwohl ich es mir alles schon so in etwa gedacht habe und es eben leicht vorhersehbar war, war es trotzdem einfach schön.

Wir lernen Florenz kennen und magische Orte. Besondere Orte für Hadley, Linas Mom.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr jugendlich und locker, aber auch bildhaft. Man fliegt durch die Seiten und es macht es noch leichter Linas und Hadleys Geschichten zu genießen und Florenz kennenzulernen.

Lediglich die Zeit war mir zu knapp. Die ganze Geschichte in Italien geschieht innerhalb weniger Tage. Das wäre im Rahmen von Wochen authentischer gewesen. Allerdings ist dies kein großes Manko, weil das Buch ansonsten viel Spaß macht.


Ich mag schlichte Cover wirklich sehr gern, auch hier gefällt mir das Cover richtig gut. Der sandige Farbton und die pastellfarbene Schrift und Eiswaffeln sind ein Eyecatcher, finde ich.


Love & Gelato ist ein sehr schöner Young Adult Roman mit dem besonderen Etwas. Es ist leicht, schön und man genießt es. Es ist ein wenig vorhersehbar, aber dies tut der wundervollen Geschichte keinen Abbruch, weil die Reise dennoch sehr viel Spaß macht.

Es ist eines dieser Bücher, die Fernweh auslösen.
Es schickt uns auf ein Abenteuer der besonderen Art. 

Eine klare Kaufempfehlung an alle Young Adult Fans, die Lust auf eine wunderbare Reise nach Florenz haben, einem Geheimnis auf die Spur kommen wollen, sich verlieben wollen und einfach eine leichte, angenehme Lektüre lesen wollen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen