Sonntag, 7. Mai 2017

[Rezension] Waiting for you - Vom Glück getroffen

Wenn das Leben eigene Pläne schmiedet …



Als Melissa von Damian verlassen wird, ertränkt sie ihren Kummer in Überstunden.
Mit drei Kindern über Nacht alleine gelassen zu werden, bringt Clark in eine Situation, der er nicht gewachsen ist. Der Spagat zwischen Berufs- und Familienleben wird zu einem Drahtseilakt.
Aus einer zufälligen Begegnung zwischen Melissa und Clark wird brennende Leidenschaft, doch ihre Leben kreuzen sich zum ungünstigsten Zeitpunkt. Werden die beiden an den Plänen des Lebens scheitern oder finden sie eine Möglichkeit, das schlechte Timing zu überwinden?


 
Titel: Waiting for you - Vom Glück getroffen
Autor/in: Vinya Moore und C.R. Scott
Format: eBook
Preis: 3,99€
Seitenanzahl: 333 Seiten
Erscheinungsdatum: 29.4.2017
Kaufen? > Zum Buch

Lieben Dank an die Autorinnen für das Rezensionsebook. 

Der Einstieg in das Buch fiel mir sehr leicht und man fand sich direkt mitten im Geschehen wieder. In Clarks Leben. Seine Frau hatte ihn verlassen und er stand mit 3 Kindern urplötzlich völlig allein da und musste Haushalt, Kinder und Job managen.

Das hat Clark erstaunlich gut gemeistert. Clark selbst war mir nicht besonders sympathisch. Er hat keine Eigenschaften, die ich mir persönlich von einem Mann wünschen würde. Die Tatsache, dass er Dates hat, bevor seine Kinder überhaupt wissen, dass ihre Mom sie verlassen hat, fand ich irgendwie … respektlos. Nicht, dass er als Vater Rechenschaft ablegen müsse, aber sein Fokus sollte definitiv in so einer Zeit 100% bei den Kindern liegen. Tat es nicht, zu keiner Zeit. Er war immer bei Melissa und die Kinder standen hintenan. Als Mutter ist dies ein Aspekt, der mir sehr bitter aufstößt.

Melissa empfand ich von Anfang an als smart und klug. Sie hatte gerade eine Beziehung hinter sich, die nicht schön auseinander ging und stürzte sich in ihre Arbeit, um sich abzulenken. Verständliche Handlung. Im Laufe der Geschichte tut auch sie Dinge, die ich nicht nachvollziehen kann.
Ich mochte Melissa meistens aber ganz gern.

Die Geschichte empfand ich als ziemlich unterhaltsam. Es gab eine Sache, die mir nicht gefiel, da ich sie unlogisch fand. Ich weiß nicht. Vielleicht war es aus dem wahren Leben gegriffen, aber es passte nicht zu Melissa, da ich sie als kluge Frau kennengelernt habe.

Der Schreibstil von Vinya Moore und C.R. Scott ist sehr locker und flüssig, so dass es sich angenehm lesen lässt. Es macht Spaß.

Das Ende des Buches gefiel mir ganz gut. Ein Ende, wie ich es erwartet habe. Es war harmonisch und stimmig.

Das Cover ist ganz niedlich. Die Farben harmonieren gut.

Waiting for you – Vom Glück getroffen ist eine kurzweilige Geschichte, die mir nicht immer 100%ig gefiel, mich aber dennoch unterhalten hat.
Der Logikfehler und die Handlungen der Protagonisten, besonders zum Schluss hin, waren für mich nicht besonders authentisch und nachvollziehbar.

Es ist eine ganz süße Liebesgeschichte mit einem Hauch an Dramatik, welche man zwischendurch gut lesen kann. Es ist wie eine Fahrt mit der Achterbahn – es geht bergauf und es fällt bergab.  
Vinya Moore erblickte im Juli 1986 im schönen und beschaulichen Hessen das Licht der Welt. Seit ihrer Kindheit liebt sie Bücher, hat Hunderte verschlungen.
Ihre ehemalige Studienkollegin und inzwischen gute Freundin (Carina Müller - selbst Autorin), ermutigte sie im Jahr 2015 die Feder in die Hand zu nehmen und ihr Leben niederzuschreiben. So entstand Vinyas erster Roman, eine Autobiographie, die sie unter einem anderen Pseudonym veröffentlichte.
Sie selbst sagt: »Wäre Carina nicht gewesen und hätte sie mich nicht ermutigt, hätte ich vermutlich nie die Liebe zum Schreiben entdeckt.«
Vinya publiziert im Genre:
Romantasy / Erotik und Liebesromane
Vinya Moore bei Facebook

C. R. Scott ist das Pseudonym einer Autorin, die romantische und erotische Geschichten frei nach Schnauze schreibt. Nach etlichen Verlagsprojekten in den letzten zehn Jahren schreibt die Schriftstellerin ohne Vorgaben über Liebe, Sex und einfach alles, was dazu gehört.
American Dreams, Bad Boys & Happy Ends - das ist C. R. Scott! Kein Wunder, dass die Autorin ihren Urlaub am liebsten in Los Angeles verbringt.
C.R. Scott bei Facebook


1 Kommentar:

  1. Huhu!

    Hmm, dass er so schnell wieder auf Dates geht, ohne dass seine Kinder Bescheid wissen, finde ich auch sehr fragwürdig. Ich glaube, ich würde Clark nicht mögen, und das würde mir das Buch wahrscheinlich verleiden!

    Ich habe deinen Beitrag HIER für meine Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs verlinkt!

    LG,
    Mikka
    mikka@mikkaliest.de

    AntwortenLöschen