Freitag, 9. Dezember 2016

[Rezension] Between the Lines - Wilde Gefühle

Was passiert, wenn die Dramen sich nicht nur auf der Kinoleinwand abspielen?



Titel: Between the Lines - Wilde Gefühle [Band 1]
Autorin: Tammara Webber
Verlag: HarperCollins
Format: Taschenbuch
Preis: 9,99€, eBook: 9,99€
Seitenanzahl: 352
Erscheinungsdatum: 10.3..2016

Eigentlich müsste Emma durchdrehen vor Glück: Sie soll die Hauptrolle in einem Block- buster spielen. Ihr Filmpartner ist niemand anderes als Hollywoods heißester Bad Boy Reid Alexander ! Der für sein ausschweifendes Sex- leben und seine Skandalpartys bekannt ist – und der alles daran setzt, sie zu verführen. Bei seinen Küssen bekommt Emma ganz weiche Knie. Doch ist es wirklich eine gute Idee, sich auf Reid einzulassen? Denn in Wahrheit fühlt sich Emma mit all dem Glamour nicht wohl. Außerdem ist da auch noch ihr sensibler Co-Star Graham Douglas, allerdings scheint dieser schon vergeben zu sein ...

"Du wohnst bei deinen Eltern?"
"Ich will dir gar nicht helfen bei dem Versuch, irgendwas zu werden.
Was ich möchte, ist jemand, der schon mehr ist."


Reid Alexander - Filmstar & Bad Boy. Ich habe auf den Punkt gewartet, an dem ich mich in ihn verliebe. Wo er etwas tut, wobei ich schwach werde. Er hatte seine Momente, doch, das schon. Aber umgehauen hat er mich nicht. Er ist ein Bad Boy. Kein Hardin Scott-Bad Boy, sondern wirklich ein richtiges Arschloch. 

Emma Pierce darf ihren ersten großen Film drehen als Hauptdarstellerin an der Seite von niemand geringerem als Reid Alexander.
Während der Dreharbeiten lernt Emma ihre Filmcrew gut kennen und Reid scheint ein Auge auf Emma geworfen zu haben und er bekommt immer, was er will.
Einer der Co-Stars, Graham Douglas, und Emma verstehen sich auf Anhieb gut und verbringen viel Zeit zusammen. Sie vertraut ihm Dinge an, die sie sonst nur ihrer besten Freundin erzählen würde.


Der Schreibstil von Tammara Webber ist richtig leicht und fließend. Es war wirklich ein Lesegenuss. Man konnte sich gut in Emma hineinversetzen und hat mit ihr School Pride gedreht. Ich mochte das ganze Drumherum der Schauspielerei total gern. Emma und ihre Co-Stars waren alle herrlich normal und bei ihren gemeinsamen Abenden in den Zimmern oder Clubs war man einfach dabei.
Wir lesen abwechseln aus Reids und Emmas Sicht - was echt interessant ist in diesem Fall.

Die Co-Stars - allen voran Graham Douglas - sind alle symphatisch. Sogar die anfangs biestige Filmschönheit Brooke, die eine Vergangenheit mit Reid hat, mochte ich irgendwann echt gern.
Graham und Emma verbringen viel Zeit zusammen -

Es werden einige Geheimnisse verborgen. Man wartet darauf, dass sie gelüftet werden. Spannend!

Das Ende war überraschend. Einfach anders als erwartet, aber mir gefiel es echt gut und es macht definitiv Lust auf mehr.

Das Cover finde ich echt süß und passend. Es ist ziemlich schlicht - aber ich persönlich mag solche Cover ja eh.



Ein unglaublich guter Lesegenuss!
Mir gefiel die Handlung und auch der Schreibstil der Autorin wahnsinnig gut. Ich muss einfach anmerken, dass ich finde, dass dieses Buch viel mehr Aumerksamkeit verdient hätte.
Es ist großartig, es unterhält und man mag es gar nicht aus der Hand legen.
Die Protagonisten sind allesamt authentisch. Das Setting des Filme drehens scheint mir - als Laie natürlich - gut ausgearbeitet zu sein.

Ich hatte wirklich sehr viel Spaß beim Lesen des Buches und kann es Fans von Young Adult wirklich ans Herz legen.

Danke an den Harpercollinsverlag für das Rezensionsexemplar.

An Ideen für Geschichten mangelt es der New York Times-Bestsellerautorin Tammara Webber nie. Schon als junge Mutter schrieb sie über die Dinge, die ihr wichtig waren: Gefühle und Beziehungen. Ihren ersten Roman veröffentlichte sie auf eigene Faust im Internet und fand kurz darauf einen Verlag. Seitdem ist Tammara Webber mit ihren New-Adult-Romanen Stammgast auf den Bestsellerlisten und berührt die Herzen von Lesern auf der ganzen Welt.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen