Dienstag, 8. November 2016

[Rezension] Talon - Drachennacht

Es handelt sich um Band 3! Mögliche Spoiler zu Band 1 und 2!

Obwohl sie ihm das Herz gebrochen hat, ist er der Einzige, der sie jetzt noch retten kann




Titel: Talon - Drachennacht [Band 3]

Autorin: Julie Kagawa
Verlag: Heyne fliegt
Format: Hardcover, eBook
Preis: 16,99€, eBook: 13,99€
Seitenanzahl: 480 Seiten
Erscheinungsdatum: 31.10.2016


Auch wenn ihr dadurch größte Gefahr droht, hat sich das Drachenmädchen Ember endgültig von der mächtigen Organisation Talon losgesagt. Nun hat sie auch noch ihren wichtigsten Verbündeten verloren: Garret, den Georgsritter, der ihr Feind sein sollte, der sie aber liebt. Obwohl Ember tief für ihn empfindet, hat sie ihn doch von sich gestoßen. Zutiefst verletzt, reist Garret nach London. Dort entdeckt er ein schreckliches Geheimnis über den Georgsorden. Ein Geheimnis, das sie alle, Ritter wie Drachen, ins Verderben reißen könnte. Und er erfährt, dass Ember dabei ist, in eine tödliche Falle zu laufen. Er muss zurück zu ihr …

Die Welt stand in Flammen

Dass Drachen nicht zur Liebe fähig waren, war vermutlich bloß eine Lüge mehr, die von Talon verbreitet wurde.

Endlich geht die Geschichte von Ember, Garrett und Riley weiter.
Lange mussten wir auf die Fortsetzung von Talon warten. Jetzt erschien Band 3 endlich. Nachdem uns das Ende von Band 2 ein wenig das Herz gebrochen hatte, war ich gespannt auf den nächsten Teil.
Ich hatte im Vorfeld schon gelesen, dass es viel um den Orden des Heiligen Georgs und Garretts Vergangenheit gehen wird. In Band 2 stand ja Riley/Cobalt mit seinem Netzwerk im Vordergrund.
Ich war bisher unentschlossen, ob ich Team Riley oder Team Garrett bin. Direkt am Anfang dieses Buches, war es für mich klar. Garrett gehört mein Herz.

Julie Kagawas Schreibstil mag ich sehr gern. Man kann sich alles sehr gut vorstellen. Sie erschafft unglaubliche Welten, Protagonisten und Geschichten.
Talon - Drachennacht beginnt direkt sehr spannend und die Spannung hält sie während des ganzen Buches aufrecht. Es geschehen so viele Dinge, dass man denken könnte, es wäre überladen, aber ich muss sagen, dass ich dieses Gefühl zu keiner Zeit hatte. Es gab wahnsinnig viel Story, aber es passte einfach perfekt. Es wurde nie langatmig oder gar langweilig.

Die Protagonisten sind mir alle sehr symphatisch. Selbst Dante kann ich einfach nicht blöd finden. Er kennt nur dieses Leben. Aus so einem Kreislauf auszubrechen ist eben nicht leicht. Ich setze allerdings noch viel Hoffnung in ihn. Er ist ein Nebencharakter größtenteils, der es mir schon irgendwie angetan hat. Auf seine weitere Entwicklung bin ich äußerst gespannt.
Ember, Garrett und Riley konnte man mittlerweile ziemlich gut kennen lernen und trotz Dreieckgeschichte finde ich Ember klasse. Sie nervt nicht, das ist positiv.

Die Dreiecksgeschichte bzw. Embers Gefühle sind in keinster Weise störend. Das Thema wird angenehm behandelt, aber ist nicht allzu sehr im Vordergrund. Man kann sich in Ember gut hineinversetzen.
Die Machenschaften von Talon & dem Georgsorden in Band 3 sind heftig und überraschend. Es ist einiges ziemlich überraschend, muss ich dazu sagen.

Die Vergangenheit von Garrett ist wirklich interessant und ich habe es sehr gerne gelesen.
Man erfährt etwas aus Garretts Kindheit wie er beispielsweise zum Orden kommt. Er hat sich dort einen Namen gemacht: Soldat Tadellos. Wie wir ihn bereits kennen. Wie es dazu kam und ob er den Orden - seine "Familie" vermisst, müsst ihr selbst lesen.


Das Ende... was soll ich sagen? Es endet in einem doppelten Cliffhänger. Er hat es so in sich. Ich würde Band 4 gerne sofort weiterlesen. Trotz fiesem Cliffhänger, fand ich das Ende allerdings sehr gelungen. Ich mag solche Enden ja ganz gern.

Das Cover finde ich atemberaubend schön. Ich beziehe die Farbe auf Cobalt und hoffe es war Absicht. Ich habe Band 2 auch schon auf Ember bezogen. Sie passen perfekt zusammen - auch zu den anderen Büchern der Autorin. Im Regal machen sie etwas her.


Julie Kagawa hat mir wieder einmal die Welt der Drachen und der Ordenskrieger nähergebracht. Meiner Meinung nach ist Talon - Drachennacht der bisher beste Teil der Reihe.
Ich war ziemlich gefesselt. Ihr mitreißender Schreibstil, macht es einem leicht, das Buch schnell wegzulesen. Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen und kann es kaum erwarten, dass diese Reihe weitergeht. Der Cliffhänger lässt mich die Wartezeit bereits jetzt ewig vorkommen (ich schätze einfach mal, dass es noch ein Jahr dauert?).



Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben: Langweilige Schulstunden vertrieb sie sich damit, all die Geschichten festzuhalten, die ihr im Kopf herumspukten. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Mit ihren Fantasy-Serien Plötzlich Feeund Plötzlich Prinz wurde sie rasch zur internationalen Bestsellerautorin. Drachennacht ist der dritte Band in der Talon-Serie um eine magische Liebe, die nicht sein darf. Julie Kagawa lebt mit ihrem Mann in Louisville, Kentucky.





Kommentare:

  1. Hallo Vanny,
    eine sehr schöne Rezi ;)
    Ich liebe diese Reihe, finde sie ist etwas ganz besonderes. Mir hat der dritte Band deutlich besser gefallen als der zweite, da hat mir bisschen was gefehlt. Nur das Ende fand ich grauenhaft :(
    Freu mich schon sehr auf den vierten Band und bin gespannt wie es weitergeht.

    HIER findest du meine Rezension zum Buch ;)

    Liebe Grüße
    Katha

    AntwortenLöschen
  2. Ahoy Vanny,

    mich konnte diese dritte Band richtig flashen, eine Achterbahnfahrt der Gefühle!
    Waaaah, und dann das Ende...!!! o.O
    Kann den vierten band kaum abwarten...

    Liebste Grüße, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/02/talon-drachennacht.html

    AntwortenLöschen