Freitag, 30. September 2016

[Aktion] Show it Friday #13


Eine Aktion von  Seductive Books und Sunnys Magic Books

Zeige ein Buch von dem du wünschst, dass es bekannter wäre 




Das ist leicht. Die Violet-Eden-Reihe von Jessica Shirvington. [Erwacht, Verlockt, Gebannt, Entbrannt und Vereint].
Ich habe, als ich sie gelesen habe, soo mitgelitten und geliebt und soooooo geheult.
Ihr müsst diese Reihe unbedingt lesen. Es ist Liebe. 



1. Wie ist deine Meinung zu dem Buch bzw. wieso liegt es noch auf deinem SuB oder steht auf deiner Wuli?
- Ich habe es natürlich bereits gelesen.
Band 1 war noch irgendwie schwierig für mich, aber die ganze Reihe ist der Oberhammer!



Klappentext "Erwacht"
An Violet Edens 17. Geburtstag gerät ihre Welt aus den Fugen. Sie erhält einen Brief ihrer verstorbenen Mutter und erfährt: Sie ist eine Grigori, ein Wächter-Engel – genau wie der unglaublich attraktive, nur leider so unnahbare Lincoln, für den sie schwärmt. Mit siebzehn erwachen ihre Fähigkeiten und rufen gefährliche Gegner auf den Plan. Nun muss sie sich entscheiden, ob sie ihre Gabe annimmt in einer Welt, in der Engel des Lichts und Engel der Finsternis einen schrecklichen Kampf führen ...

2. Wie ist deine Meinung zu dem Cover des Buches?
- Cover sind ja auch ein Grund, weshalb Bücher nicht so bekannt werden. Hier finde ich das Cover einfach wirklich nichts Besonderes. Ich habe sie aber auch nur als eBooks gelesen. Da war mir das Cover natürlich pupsegal. ^^

3. Hast du schon andere Bücher des Autors gelesen? Wenn ja wie waren diese?
- Nein. Nur diese Reihe.
Ich habe mich bis eben gerade auch nicht mit der Autorin weiter befasst, muss ich gestehen. Aber jetzt ist eines von ihr auf meiner Wunschliste gelandet.  


Mittwoch, 28. September 2016

[TAG] Mein Leben in Büchern

Die liebe Danni von Sunnys magic Books hat mich zu diesem total coolen TAG getaggt. [Seltsamer Satz, egal!] Dankeschön. 


1. Such dir je eines deiner Bücher für jede deiner Initialen raus.




Ich habe beide Bücher schon gelesen. Verliebt in Mr Daniels war ein richtiges Highlight und ist etwas ganz Besonderes.
HIER ein Beitrag mit Zitaten und einer kurzen Meinung zu Verliebt in Mr Daniels von mir.

Flower war leider etwas schwach. Es war ganz okay, aber mehr leider auch nicht.
HIER geht es zur Rezension von Flower.



2. Stell dich vor dein Bücherregal und zähle dein Alter entlang der Bücher ab - bei welchem Buch landest du?





Ich habe 3 Regale. Ich habe jetzt nur das eine Fantasyregal genommen und bin bei Göttlich verloren gelandet.
Ich mag die Trilogie total gerne und sie ist definitiv ein Reread wert, fällt mir gerade ein. Es ist nämlich schon ein Weilchen her.

Im New Adult/Young Adult/Erotik-Regal würde ichn übrigens bei Love & Lies - Alles ist erlaubt landen. Kann ich auch nur empfehlen.
In Regal 3 wäre ich bei Lucian gelandet.



3. Such dir eins deiner Bücher raus, das in deiner Stadt, deinem Bundesland oder deinem Land spielt.


Es spielt in meinem Land. Ich habe wenig Bücher, die in Deutschland spielen. Ich mag das meist nicht so gern. Es gibt Ausnahmen.
Ich habe mal Meeresflüstern gelesen (mochte ich übrigens sehr gern) und plötzlich steht da das Wort "Lübeck". Ich habe mehrmals gelesen, ob ich einen Buchstaben übersehen habe oder so, denn es ist mein Geburtsort und die Stadt nebenan. Habe es nur als eBook, sonst hätte ich definitiv die Reihe gezeigt.

Aber zu Kirschroter Sommer und Türkisgrüner Winter... Ich fand sie nur mittelmäßig. Die Protagonistin hat mich zu 90% einfach nur genervt. Ich kann es auch nicht nachvollziehen, wie sie gehandelt hat. Viele lieben diese Bücher, ich gehöre nicht dazu.


4. Jetzt such ein Buch heraus, das einen Ort repräsentiert, wohin du gerne reisen würdest.


Haha. Hogwarts!!! 
Damit wir aber im Realistischen bleiben... London! Ich weiß, es ist definitiv ein Ort, der machbar ist und eines Tages geht es auch dort hin.


5. Was ist deine Lieblingsfarbe? Fällt dir ein gelesenes Buch ein, dessen Cover in dieser Farbe gehalten ist?


Ich liebe blau und grün! Ich habe mich jetzt einfach mal für grün entschieden, wobei es dank Instagram schon etwas bläulich/türkis ausschaut. Das passt perfekt.

Die Edelsteintrilogie ist auch auf jeden Fall eine Reihe, die ich total liebe! 



6. An welches Buch hast du die schönsten Erinnerungen?



Kein Buch.
Eine ganze Reihe.
Plus Spin-Off-Trilogie.

Ich wiederhole mich: Ich liebe Schattenjäger & Cassandra Clare.

Ich erinnere mich daran, dass ich oft über City of Bones gestolpert bin, aber Cover und Klappentext haben mich nicht angesprochen. Dann wurde es mir empfohlen und was solls, probier ich es halt.

Danach habe ich es ebenfalls weiterempfohlen und wir haben es gemeinsam gelesen und vor allem auf die weiteren Teile gewartet. Ich erinnere mich gern an das Gefühl beim Lesen zurück.
Mitfiebern. Mitleiden. Mitlieben. Miterleben. 


7. Bei welchem Buch hattest du die größten Schwierigkeiten es zu lesen?



Eine Freundin durfte es damals vorablesen. Jahre später hat sie es mir empfohlen und wir haben es gemeinsam gelesen. 
Ich weiß echt nicht, warum es viele so toll finden und die Freundin wusste es nach dem zweiten Lesen auch nicht mehr so Recht.

Ich fand es so trocken, einfach runtergeschrieben, kaum spannend. Ich hatte kein Spaß dabei. Schwierig war es eben, weil es so trocken war und ich keine Bücher abbrechen mag.

Band 2 habe ich mir aus der Bücherei geliehen damals und noch versucht - das mache ich im Übrigen oft, also 2. Teilen noch eine Chance geben ^^ - aber da hab ich ab der Hälfte nur noch überflogen. Es konnte mich nicht überzeugen.



8. Welches Buch auf deinem SuB-Stapel wird dir das größte Gefühl verschaffen, etwas geleistet zu haben, wenn du es fertig gelesen hast?



Generell - keines. Ich lese ja, weil ich es möchte und Spaß habe. Deshalb warte ich einfach bis ich Lust auf dieses Buch habe.

Die liebe Ava Reed hat ja ganz, ganz viel davon geschwärmt. Deshalb musste ich es eben kaufen. ^^
Es ärgert mich, dass es noch immer ungelesen rumsteht und ich freue mich einfach darauf, wenn ich Lust auf dieses Buch bekomme und es lese.


Yay, das war mein Tag. Spaßig! ♥

Wenn ihr gerade denkt: Toller Tag. Ich hätte auch Lust! Dann seid ihr getaggt. Ich tagge alle, die gerade Lust auf den Tag verspüren und mitmachen wollen!





Dienstag, 27. September 2016

[Aktion] Gemeinsam lesen #15


Eine Aktion von Schlunzen Bücher


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
- Ich lese gerade Love & Confess von Colleen Hoover und bin auf Seite 169. Ich habe es am Samstag begonnen und nach 100 Seiten kam mein Mann mit dem neuen Harry Potter nach Hause. Ja, ich musste erst Harry Potter zwischen schieben.



Zum Inhalt:
Vor fünf Jahren hat Auburn ihre erste große Liebe in Dallas zurücklassen müssen, verbunden mit einem Schmerz, den sie bis heute nicht ganz überwunden hat. Als sie eines Abends im Schaufenster einer Kunstgalerie Briefe mit anonymen Bekenntnissen entdeckt, ist sie zutiefst berührt, denn auch sie trägt ein Geheimnis mit sich. Niemand soll von ihrer Vergangenheit wissen; vor allem nicht Owen, der junge Künstler mit den grünen Augen, der sich von den Geschichten anderer Menschen für seine Bilder inspirieren lässt. Vom ersten Augenblick an fühlt sie sich zu ihm hingezogen und Owen geht es nicht anders. Die beiden verlieben sich mit ungeahnter Wucht ineinander. Doch auch Owen hat ein Geheimnis, das alles zu zerstören droht, was ihnen wichtig ist .



2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
- "Auburn müsste sich bloß in einen Raum voller depressiver Menschen setzen, irgendetwas Beliebiges vorlesen und alle wären schlagartig geheilt."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
- Der Prolog. Verdammt. Wenn ein Buch schon so anfängt? Was soll das? Herzzerreißend war es.
Dann zur Hauptgeschichte war es echt ganz toll und ich bin auf Owens Geheimniskrämerei sehr gespannt.

4. In welchen regelmäßigen Abständen besuchst du Bücherläden und Bibliotheken?
- In gar keinen regelmäßigen Abständen. Ich habe hier in der Stadt direkt einen kleinen Hugendubel. Da geh ich zwischendurch dauernd rein - also, ich kann ihn betreten ohne etwas zu kaufen. [Ich weiß, eine wahre Heldentat!]. Ich bin also von 2x die Woche bis wochenlang gar nicht oft in der Buchhandlung. Oft geh ich auch nur mal schauen nach neuen Büchern. Welche, die gerade neu erschienen sind - nur um sie schonmal anzugucken, bevor ich sie eines Tages adoptiere. 

Montag, 26. September 2016

[Aktion] Montagsfrage #4 - Rezensionen anderer Blogger


Jeden Montag stellt Buchfresserchen eine Frage, die ich auf meinem Blog beantworte.

Die heutige Frage lautet:

Welches Buch hast du zuletzt aufgrund der Rezension eines anderen Buchbloggers gelesen?



Ich lese fast immer aufgrund von Empfehlungen. Rezensionen, muss ich sagen, lese ich nicht, wenn ich das Buch noch lesen möchte. Ich habe Angst etwas zu erfahren bzw. ich möchte wirklich GAR NICHTS vorher wissen. Ich bin da ziemlich eigen.
Wenn ich aber unsicher bin, lese ich Rezensionen schon.

Plötzlich Banshee von Nina MacKay habe ich aufgrund Rezensionen und Schwärmereien in Bloggeraktionen oder auf Facebookseiten gelesen. Ich war unsicher bei dem Buch. Trotz, dass es mir überall (ja wirklich, jeder hat es gepostet!) begegnet ist, war ich noch nicht überzeugt.

In einer Aktion (Show it Friday) habe ich es bei Sunnys magic books gesehen. Ich dachte, wenn jemand es rettet, wenn die Welt untergeht, muss ich wissen, warum!



Sonntag, 25. September 2016

[Rezension] Das Juwel - Die weisse Rose

"Was ist das?", fragte sie atemlos. 
"Das Leben", flüsterte ich.



Titel: Das Juwel - Die weiße Rose
Autorin: Amy Ewing
Verlag: FJB
Format: Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag
Preis: 16,90€, 
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 25.8.2016
Violet ist auf der Flucht. Nachdem die Herzogin vom See sie mit Ash, dem angestellten Gefährten des Hauses, ertappt hat, bleibt Violet keine Wahl, als aus dem Palast zu fliehen oder dem sicheren Tod ins Auge zu sehen. Zusammen mit Ash und ihrer besten Freundin Raven rennt Violet aus ihrem unerträglichen Dasein als Surrogat der Herzogin davon. Doch das Juwel zu verlassen ist alles andere als einfach. Auf ihrem Weg durch die Kreise der Einzigen Stadt verfolgen die Regimenter des Adels sie auf Schritt und Tritt. Die drei Geflohenen schaffen es nur äußerst knapp, sich in die sichere Umgebung eines geheimnisvollen Hauses in der Farm zu retten. Hier befindet sich das Herz der Rebellion gegen den Adel. Zusammen mit einer neuen Verbündeten entdeckt Violet, dass ihre Gabe sehr viel mächtiger ist, als sie sich vorstellen konnte. Aber ist Violet stark genug, sich gegen das Juwel zu erheben?



Erster Satz: Das Arkanum schweigt.

Zitat: »So sitzen wir da in der Stille der Nacht und weisse Blumen erblühen und verwelken um uns herum.«

Ich habe es endlich lesen können und es fast in einem Zug durchgelesen.

Ich mag die Idee der Surrogate, des Adels, der einzigen Stadt echt gern. Es ist krass natürlich, aber den Kampf gegen den Adel zu verfolgen ist sehr packend.


Die Charaktere sind toll und ihre Handlungen nachvollziehbar. Violet ist tapfer und stark. Ziemlich symphatisch. Ich mag aber Garnet und Raven noch viel lieber und sehe sie bereits zusammen vor mir.
In Band 1 kommt Garnet zwar nicht allzu häufig oder ausführlich vor, aber diese kurzen Momente, die er hatte, fand ich, echt gut. Ich fand ihn klasse. Witzig. Daher finde ich es toll ihn in Band 2 häufiger zu erleben.

In Die weisse Rose erfahren wir einiges über die Surrogate, dem Adel, der Insel. Einfach, wie es dazu kam. Das fand ich sehr gut. Wir wissen noch nicht alles. Ich schätze, im nächsten Teil wird noch einiges hinzukommen. Aber etwas über die Geschichte zu erfahren war interessant.

Ashs Geschichte ist auch hart. Ich habe sehr mit ihm mitgelitten. Er will etwas leisten und kann nicht. Er will beschützen, ist aber derjenige, der beschützt wird. Dazu kommen die Umstände in seiner Familie und die Ungewissheit, was mit ihnen geschehen wird.
Er ist mutig und tut, was er tun muss.

Es gab in dem Buch ein paar ziemlich herzzerreißende Momente für mich. Da hatte ich schon ein paar Tränchen in den Augen.
Es gab auch ein paar Schockmomente, wo ich gebangt habe und dachte: Bitte nicht!

Amy Ewing versteht es den Leser mitzureißen in eine Welt in der man nicht leben will. Sie hält die Spannung und hat einen einfachen, angenehmen Schreibstil, der mir sehr zusagt.

Das Cover ist atemberaubend. Wunderschön. Es passt perfekt zum Inhalt als auch zum ersten Teil.

Das Ende war wie in Die Gabe auch schon wieder ein ziemlicher Cliffhänger. Ich will Band 3! Sofort.


Eine sehr spannende Fortsetzung einer Reihe, die ich weiterempfehlen kann [und es auch schon habe].
Ich hatte viel Spaß beim Lesen. 



Harry Potter und das verwunschene Kind - Script

Ich möchte einfach gern einen Blogpost zu diesem Buch verfassen. Einfach so.

Ich wollte es eigentlich gar nicht lesen. Weil es ein Script ist.
Aber überall bei den Facebookblogs sah man dieses Buch - von der Lesenacht mal ganz zu schweigen.

Ich lag krank im Bett und mein Mann sollte es sich in der Buchhandlung mal für mich angucken. Jaja, haha.
Er hat es direkt mitgebracht. Ist er nicht toll?

Ich habe bereits gelesen, dass viele die Story nicht so toll fanden. Und wie erwähnt, ich war skeptisch aufgrund des Scripts. Ein Roman wäre schon netter gewesen.



»Mein Vater hat bewiesen, dass man nicht erwachsen sein muss, um die magische Welt zu verändern.«

Was ich denke?
Es war super. Ich habe es verschlungen.
Ich habe mittags begonnen und abends habe ich es beendet.
Es war so cool! Wobei ich Harry manchmal etwas blöd fand.

Es ist natürlich anders. Ein Theaterskript. Man darf es auch nicht unbedingt als 8. Teil sehen, sondern viel mehr als ein Zusatz. Es ist eben ein Theaterstück und hängt sich nicht unbedingt an vorherigen Geschehnisse an.

Wenn man offen ist und keinen Roman erwartet ist es wirklich super.
Es war schön eine neue Geschichte aus Hogwarts zu lesen.
Mir gefällt die Story wirklich sehr. 

Albus und Scorpius, die versuchen etwas in Ordnung zu bringen und alles nur schlimmer wird. Die alternativen Zukunftsmöglichkeiten waren auch interessant. Ich mag sowas.

»Jeder leuchtende Glücksmoment enthält auch einen Tropfen Gift: das Wissen, dass der Schmerz zurückkommen wird.«

Freitag, 23. September 2016

[Aktion] Show it Friday #12


Eine Aktion von  Seductive Books und Sunnys Magic Books


Zeige ein Buch aus dem Verlag, von dem du die meisten Bücher besitzt.


[sorry für die miese Qualität, Blödes Licht.]


Ich achte überhaupt gar nicht auf den Verlag, aber ich schätze der Großteil ist von Heyne, Carlsen, Goldmann & Piper/ivi.
Ich kaufe ein Buch, wenn es mich anspricht. Ganz unabhängig vom Verlag. Natürlich hat man die gängigsten Verlage trotzdem häufiger im Regal.
Ich zeige euch jetzt eines aus jedem der tollen Verlage, von denen ich schätzungsweise am meisten habe. Ich müsste alles zählen und dann würde doch irgendwo was fehlen, vor allem, wenn man ebooks bedenkt. 

Daher jeweils ein Buch aus einem der genannten Verlage und allesamt sind es richtig tolle Bücher!


1. Wie ist deine Meinung zu dem Buch bzw. wieso liegt es noch auf  deinem SuB oder steht auf deiner Wuli?
- Als
 Schattenjägerfangirl liebe ich Lady Midnight natürlich - obwohl ich sagen muss, dass die ersten 300 Seiten zwar gut, aber schwierig waren. Die restlichen 500 gingen dann weg wie nichts.
Talon mag ich auch sehr gern. Ich mag Julie Kagawas Bücher einfach und freue mich auf Teil 3 (am 31.10.). Die rote Königin - schon öfter erwähnt ist einfach großartig und Frostglut - Band 4 der Mythos Academy ist mein liebstes dieser Reihe. Die Spannung hält in diesem Teil wirklich von vorn bis hinten an.

2. Wie ist deine Meinung zu dem Cover des Buches?
- Der Carlsenverlag hat nahezu immer Cover mit Wow-Effekt. Ich liebe zB die Cover zu "Die Farben des Blutes" (Rote Königin & Gläsernes Schwert) oder auch die Lux Reihe (Obsidian, Onys, Opal, Origin, Oppisition).
Heyne hat auf jeden Fall auch tolle Cover zu bieten. Ich mag die der After-Reihe (After passion, After truth, After love, After forever) total gern oder die Bücher von Julie Kagawa. Sie ähneln sich optisch alle sehr, aber ich liebe sie. Guckt euch doch Talon nur mal an. Wunderschön.
Goldmann punktet mit Lady Midnight ganz groß. Ich weiß, es ist das Originalcover - aber ich finde, wenn ein Verlag das Originalcover mal behält und nicht wahllos unbedingt etwas Neues braucht, ist es schon etwas wert. Die Liebe, das Glück und ein Todesfall von Kerry Fisher aus dem Verlag finde ich total toll. Es ist so charmant.
Piper/ivi hat auch oft tolle Cover. Die Cover von Abbi Glines sind meist etwas langweilig und alle gleich, wobei sich die Field-Party-Reihe ja schon abhebt. Aber von ivi habe ich die Mythos Academy hier und die Cover sehen total schön aus. Egal ob die schwarzen oder weißen Cover.

3. Hast du schon andere Bücher des Autors gelesen? Wenn ja wie waren diese?
- Von Cassandra Clare und Victoria Aveyard habe ich alle bereits erschienenen Bücher gelesen. Von Julie Kagawa habe ich alle gelesen, bis auf die Unsterblich-Reihe [sorry, ich kann nicht so gut auf Vampire] und von Jennifer Estep bisher nur die Mythos Academy, aber ich möchte Black Blade unbedingt auch noch lesen.

Dienstag, 20. September 2016

[Rezension] Plötzlich Banshee

Eine tollpatschige Todesfee und ihr Versuch, die Welt zu retten




Titel: Plötzlich Banshee
Autorin: Nina MacKay
Verlag: ivi Verlag
Format: Klappenbroschur
Preis: 15€, eBook: 12,99€
Seitenanzahl: 400 Seiten
Erscheinungsdatum: 1.9.2016 [das eBook erschien bereits am 1.8.2016]
Kaufen? Hier geht es zum Buch.


Alana ist eine Banshee, eine Todesfee der irischen Mythologie. Sie sieht über dem Kopf jedes Menschen eine rückwärts laufende Uhr, die in roten Ziffern die noch verbleibenden Monate, Tage, Stunden und Minuten seiner Lebenszeit anzeigt. Da Banshees in dem Ruf stehen, Unglück zu bringen, bleibt sie lieber für sich. Allerdings gestaltet sich das gar nicht so einfach, denn Alana kreischt automatisch in bester Banshee-Manier wie eine Sirene los, wenn ihr ein Mensch begegnet, der in den nächsten Tagen sterben wird. Doch dann tauchen in Santa Fe mehrere Leichen auf, die Alana ins Visier des attraktiven Detectives Dylan Shane geraten lassen. Kann sie das Geheimnis der dunklen Sekte lüften, die scheinbar magische Wesen sammelt? Und werden sowohl Detective Shane als auch ihr bester Freund Clay den Kontakt mit Alana überleben?

Erster Satz: Ich sprang hinter den drei Typen auf den unter uns vorbeifahrenden Zug.

Zitat: "Du kannst ja schlecht die Welt retten, wenn du jeden entgegenkommenden Menschen wie eine wild gewordene Sirenen anbrüllst."



Ich war sehr gespannt auf das Buch. Man sah es bei sehr vielen Bloggern.
Ich hatte Lust auf ein witziges Buch und eine tollpatschige Todesfee kann einen ja nur schmunzeln lassen.
Die Geschichte ist interessant. Über die irische Mythologie habe ich bisher gar nichts gelesen und es war mal etwas komplett Neues und toll ausgearbeitet. Diese Mythologie war richtig cool.
Ich musste immer mitgrübeln, wer "es" denn war. [Mein Tipp erwies sich übrigens als falsch!]. Es war wie ein Feen-Krimi.

Alana ist nicht nur tollpatschig. Ich muss gestehen, ich fand sie zeitweise richtig nervig und gemein.
Sie trieft nur so vor Sarkasmus, aber an manchen Stellen war es so unpassend von ihr, dass es nahezu bösartig war. Aber Alana ist auch sehr mutig und auch ihr Witz - wenn sie es nicht übertreibt - ist  charmant. Es macht die meiste Zeit Spaß aus ihrer Sicht zu lesen.

Dylan blieb für mich etwas zu verschlossen. Ich konnte ihn nicht so recht greifen. Er war zwar ganz süß, aber einfach nicht greifbar. Dasselbe gilt für die Nebenprotagonisten. Sie blieben etwas blass.
So ging es mir auch mit der Liebesgeschichte, die bloß eine Nebenhandlung war, weshalb ich es nicht so schlimm fand.

Der Schreibstil von Nina MacKay ist flüssig und es lässt sich wirklich gut lesen. Es ist sehr sarkastisch, aber das macht das Buch auch aus. Wie oben schon geschrieben, war es mir manchmal zu viel Sarkasmus. Aber im Großen und Ganzen war es einfach witzig.

Das Ende hat mich total gefesselt, weil ich unbedingt wissen wollte, nein musste!, wie es ausging. Schafft Alana es alle zu retten? Passiert etwas ganz anderes? Es war wirklich spannend.

Das Cover hat mich anfangs nicht so angesprochen. Ich weiß, viele lieben es. Ich mittlerweile auch. Ich mag Totenköpfe nicht so sehr, aber das bunte, verspielte Design auf schwarzen Untergrund sieht richtig cool aus. Manchmal findet man etwas erst auf den 2. Blick richtig schön - das trifft für mich hier zu.

Es war eine tolle, spannende Geschichte, die einen mitgrübeln ließ und genau das hat mir so Spaß gemacht.



Nina MacKay, geboren irgendwann in den ausgeflippten 80er Jahren, arbeitet als Marketing Managerin (wurde aber auch schon im Wonderwoman-Kostüm im Südwesten Deutschlands gesichtet). Außerhalb ihrer Arbeitszeiten erträumt sie sich eigene Welten und führt imaginäre Interviews mit ihren Charakteren. Gerüchten zufolge hat sie früher als Model gearbeitet und einige Misswahlen auf der ganzen Welt gewonnen. Schreiben ist und war allerdings immer ihre größte Leidenschaft.


Vielen Dank an den ivi Verlag für das Rezensionsexemplar.

[Aktion] Gemeinsam lesen #14


Eine Aktion von Schlunzen Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
- Ich habe gestern Plötzlich Banshee von Nina MacKay beendet [Rezension folgt!] und werde als nächstes mit "Das Juwel: Die weisse Rose" von Amy Ewing anfangen. 
Inhalt "Das Juwel: Die weisse Rose"

Violet ist auf der Flucht. Nachdem die Herzogin vom See sie mit Ash, dem angestellten Gefährten des Hauses, ertappt hat, bleibt Violet keine Wahl, als aus dem Palast zu fliehen oder dem sicheren Tod ins Auge zu sehen. Zusammen mit Ash und ihrer besten Freundin Raven rennt Violet aus ihrem unerträglichen Dasein als Surrogat der Herzogin davon. Doch das Juwel zu verlassen ist alles andere als einfach. Auf ihrem Weg durch die Kreise der Einzigen Stadt verfolgen die Regimenter des Adels sie auf Schritt und Tritt. Die drei Geflohenen schaffen es nur äußerst knapp, sich in die sichere Umgebung eines geheimnisvollen Hauses in der Farm zu retten. Hier befindet sich das Herz der Rebellion gegen den Adel. Zusammen mit einer neuen Verbündeten entdeckt Violet, dass ihre Gabe sehr viel mächtiger ist, als sie sich vorstellen konnte. Aber ist Violet stark genug, sich gegen das Juwel zu erheben?


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
- "Das Arkanum schweigt."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
- Ich kenne ja noch keine einzige Seite, aber ich freue mich schon total auf den 2. Teil. Der erste Teil gefiel mir richtig gut und außerdem: Die Cover! Gibt es was Schöneres als wunderschöne Cover? 

4. Auf welches Hobby würdest du ausweichen, wenn es morgen plötzlich keine Bücher mehr gäbe, und deine vorhandenen auch alle nicht mehr da wären?
- Öhm... Serien schauen? Selbst was schreiben? Falls noch jemand selbst schreiben würde, wir könnten tauschen und dann... hätten wir wieder Bücher, haha!
Ansonsten ja, Filme und Serien. Das kommt sowieso schon an Platz 2, von demher würde es aufsteigen. 

Sonntag, 18. September 2016

[Gewinnerbekanntgabe] Blogtour - Phoenix - Tochter der Asche

Die Gewinner wurden ermittelt.


Trommelwirbel ...

1. Platz: Jennifer Jenny Siebentaler 
2. Platz: Tiffi 2000
3. Platz: Daniela Schiebeck

Meldet euch bis Mittwochabend, 20Uhr bei wurm.sucht.buch@gmail.com.

Herzlichen Glückwunsch!
Habt ganz viel Spaß mit der Geschichte.

Samstag, 17. September 2016

Wohin du auch gehst ... Ich werde immer bei dir sein

»Von dem Moment an, als ich dich getroffen habe, ging es immer nur um dich.«




»Dieser Mann ist mein Untergang. Er war mein erster richtiger Freund. Meine erste Liebe. Mein erster Liebhaber.«



Diese Bücher gefielen mir unglaublich gut. Sie haben mich völlig überrascht und ja, ich bin ein wenig traurig, dass es vorbei ist.
Nichtmal eine Woche lang haben sie mich begleitet.
Ich habe mit einer mittelmäßigen New Adult Story gerechnet. In diesem Genre, finde ich, sind häufig die Cover schöner als der Inhalt. Aber hier?
Oh Gott. Absolut nicht. Nein.
Hier stimmt (fast) alles. Die Zeitsprünge haben mich anfangs etwas genervt, muss ich sagen. Aber es war auch echt interessant zu erfahren wie sie in die Gegenwart kamen. An diesen Punkt.




»Dann verliebst du dich aufs Neue in mich und wir bekommen endlich das Happy End, das wir beim letzten Mal schon verdient hätten.«


Hier bekommen wir ein Komplettprogramm.
Geile Cover.
Eine wunderwunderschöne Geschichte.
Ein bisschen Drama.
Ein Hauch Romantik. [aber kein Kitsch]
Einen umwerfenden Bookboyfriend.
Eine symphatische Protagonistin.
Cooles Setting.




»Manchmal bauen Leute Schutzwälle um sich auf, nicht nur um andere draußen zu halten, sondern auch, um zu sehen, ob sich irgendwer bemüht sie einzureißen.«


Diese Geschichte hat mich wahnsinnig gefesselt und ich will auch einen Bad Romeo. Einen Ethan.
Er ist ein Arsch, ihr kennt das in solchen Büchern, aber unglaublich süß und bemüht.
Er ist toll. Einfach toll, toll, toll!

Cassie hat eine enorme Entwicklung hingelegt, die ich als realistisch betrachtet habe. Ich mochte sie sehr gern und konnte ihre Handlungen durchweg nachvollziehen.
Sehr symphatisch.



»Liebe Cassandra, manchmal geht es nicht darum etwas zu reparieren, das kaputt gegangen ist. Manchmal geht es darum, etwas Neues aufzubauen. Etwas Besseres.«

Wenn ihr diese Bücher noch nicht kennt und ihr gerne New Adult lest, dann kann ich euch diese Geschichte nur ans Herz legen.
Sie ist wirklich, wirklich schön.



Freitag, 16. September 2016

[Aktion] Show it Friday #11


Eine Aktion von  Seductive Books und Sunnys Magic Books


Zeige 3 Bücher, die du einpacken würdest, wenn das Ende der Welt naht.




Die rote Königin - Ich habe es bereits 2x gelesen und da es beim 2. Mal wirklich genauso genial war, wie beim ersten Mal, verspricht es mir noch viele weitere Male eine grandiose Geschichte zu sein.

Clockwork Princess -  Ein Schattenjägerbuch MUSS mit. Das ist einfach so. Die Clockwork-Reihe gefiel mir ja noch einen Hauch besser, als die Chroniken der Unterwelt und Princess ist einfach... der Wahnsinn! Liebe. Liebe. Liebe.

Stepbrother Dearest - Ich habe es verschlungen. Gelesen. Geweint. Verliebt. Geliebt. Getrauert. Es war eines der tollsten Bücher die, ich dieses Jahr gelesen habe. Elec muss überall mit mir hin.

1. Wie ist deine Meinung zu dem Buch bzw. wieso liegt es noch auf  deinem SuB oder steht auf deiner Wuli?
- Die rote Königin - Ich mochte es sehr, sehr gern. Es ist spannend und einfach toll.

Clockwork Princess -  Ich liebe alle Schattenjägerbücher und dieses ist ganz besonders toll.

Stepbrother Dearest - Eines meiner Highlights dieses Jahr. 




Klappentext Die rote Königin

Rot oder Silber - Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die - und nur die - besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben - und ihr Herz...
Fesselnd, vielschichtig und voller Leidenschaft: Viktoria Aveyard entwirft eine faszinierende Welt mit einer starken Heldin, die folgenschwere Entscheidungen treffen muss. Es geht um Freundschaft, Liebe und Verrat, um Politik, Intrigen und Rebellion, um Gut und Böse - und um jede Schattierung dazwischen.

Klappentext Clockwork Princess [Achtung - Band 3!]

Tessa Gray sollte glücklich sein - sind das nicht alle Bräute? Doch während sie noch mitten in den Hochzeitsvorbereitungen steckt, zieht sich die Schlinge um die Schattenjäger des Londoner Instituts immer weiter zu. Denn Mortmain hat eine riesige Armee zusammengestellt, um die Schattenjäger endgültig zu vernichten. Nur ein letztes Detail fehlt Mortmain zur Ausführung seines Plans: Er braucht Tessa.

Jem und Will, die beide Anspruch auf Tessas Herz erheben, würden alles für sie geben. Die Zeit tickt, sie alle müssen eine Wahl treffen.

Klappentext Stepbrother DearestGreta freut sich auf das letzte Jahr an der Highschool, denn ihr Stiefbruder Elec, dem sie noch nie begegnet ist, zieht für das Abschlussjahr von Kalifornien zu ihnen nach Boston. Doch Elec stellt sich als rebellischer Macho heraus, der jeden Abend ein anderes Mädchen mit nach Hause bringt – am meisten aber stört Greta die Art, wie ihr Körper auf ihn reagiert. Und als eine gemeinsame Nacht alles verändert, ist es auch um ihr Herz geschehen. Doch so schnell wie Elec in Gretas Leben getreten ist, so schnell verschwindet er auch daraus. Jahre später begegnet sie ihm wieder und muss feststellen, dass aus dem Teenager ein Mann geworden ist, der immer noch die Macht besitzt, ihr Herz in tausend Teile zu zerbrechen ...



2. Wie ist deine Meinung zu dem Cover des Buches?
- Das Cover zu "Die rote Königin" ist wunderwunderschön. Ich mag den Metallic-Glanz total gerne. Es sieht edel aus. 

Clockwork Princess - das limitierte Cover. Es bedeutet mir viel. Ich habe es nämlich erst seit Anfang diesen Jahres und es dann noch einfach so zu bekommen ist sauviel Glück. Einige von euch wissen es vielleicht. Ich finde es aber auch einfach schön. 


Stepbrother Dearest hat kein Wow-Cover und wenn der Klappentext mich nicht so angesprochen hätte, hätte ich es nicht gekauft, schätze ich. 






3. Hast du schon andere Bücher des Autors gelesen? Wenn ja wie waren diese?
- Von Victoria Aveyard habe ich natürlich Gläsernes Schwer - also Band 2 zu "Die rote Königin" gelesen. Es war etwas schwächer als sein Vorgänger, aber immernoch total gut.


Von Cassandra Clare dürfte ich alles gelesen haben. Aber mal abgesehen von den Schattenjägern habe ich auch Magisterium, welches sie gemeinsam mit Holly Black schrieb, gelesen und das ist auch wahnsinnig klasse.


Von Penelope Ward gibt es leider noch keine weiteren Bücher auf deutsch, aber wenn, würde ich sie kaufen!

Donnerstag, 15. September 2016

[Rezension] Phoenix - Tochter der Asche


"Alles schlechte auf dieser Welt wird von Seelenlosen begonnen, denn ihre Taten bringen Menschen dazu, sich zu verändern."



Titel: Phoenix - Tochter der Asche
Autorin: Ann-Kathrin Karschnik
Format: eBook, Klappenbroschur
Preis: eBook: 2,99€, Klappenbroschur: 14,95€
Seitenanzahl: 400 Seiten
Erscheinungsdatum: 02. Oktober 2013
Kaufen? -> Zum Buch.


Europa liegt nach einem fehlgeschlagenen Experiment im Jahr 1913 und diversen Kriegen mit Amerika in Trümmern. Mithilfe des damals führenden Wissenschaftlers Nicola Tesla bauten die Saiwalo, eine überirdische Macht, Europa langsam wieder auf. 120 Jahre später erschüttert eine Mordserie Hamburg, die sich niemand erklären kann. Leon, ein Anhänger der Saiwalo und Mitglied der Kontinentalarmee, wird auf die Fälle angesetzt und trifft bei seinen Ermittlungen auf die rätselhafte Tavi. Wer ist sie und wieso ist sie so fest von der Schuld der Saiwalo an den Morden überzeugt?

Das Experiment hatte alles verändert, dachte Tavi bitter und warf einen gehetzten Blick um die Hausecke.


"Für diesen Moment wollte er vergessen, dass sie ein Phoenix war und er ein Mensch, der sie verhaften sollte."


Die ersten 100-150 Seiten fielen mir wahnsinnig schwer. Ich kam ganz schlecht in die Geschichte und das Kennenlernen der Charaktere war auch nicht einfach. Es ist anfangs einfach schwierig. Wir landen in einem völlig anderen Hamburg und ich denke, da ist es absolut normal, dass man Anfangsschwierigkeiten haben kann. Wenn man aber über diesen Punkt hinaus ist, lässt es sich verschlingen.

Es ist aus Tavis und Leons Sicht geschrieben - es wechselt kapitelweise (ich glaube, eine Ausnahme war darin, aber da ist es klar erkenntlich).

Tavi ist eine Phoenix und wird aufgrundessen, was sie ist, von der Kontinentalarmee auf Befehl der Saiwalo gejagt.
Leon ist ein Mitarbeiter der Kontinentalarmee und erfährt im Laufe der Geschichte, was Tavi ist. Leon ist sehr loyal und überzeugt von dem was er tut... er hinterfragt nicht, er führt Befehle aus. In diesem Fall ist Loyalität nicht unbedingt eine Stärke.

Als ich dann in der Geschichte drin war, wollte ich ebenso wie Tavi und Leon wissen, wer die Morde begangen hat. Nach und nach kommen Tavi und Leon sich näher. Es passiert ganz langsam und die Entwicklung ist entspannt und schön zu lesen. Ich mag es, wenn es langsam von statten geht.

Der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig, fand ich, aber nicht schlecht. Schließlich ließ es sich verschlingen, als ich mich eingefunden hatte. Es sind mir persönlich  zu wenig Dialoge. Mir fehlte dadurch das richtige Kennenlernen von Leon und Tavi (aber auch von den Nebencharakteren wie zB Nathan). Durch Gespräche lernt man die Protagonisten doch immer einen Hauch besser kennen.

Die Gedanken und Beschreibungen zur Umgebungen sind allerdings sehr ausschweifend.
Ich weiß, dass diese Punkte Geschmackssache sind.

Die Idee der Geschichte ist interessant. Dass es in Hamburg spielt, fand ich natürlich echt cool (ich bin ja ebenfalls ein Nordlicht).
Es ist alles schlüssig und gut ausgearbeitet.
Das Ende fand ich gut und meiner Meinung nach wirkt es abgeschlossen.
Ich werde das Buch so stehen lassen, denk ich, denn mir gefällt das Ende so wie es ist. Mir gefällt einfach der Gedanke, dass es so ist, wie es ist. Obwohl ganz klar ist, dass es weitere Teile geben muss.



Eine interessante, gut ausgearbeitete Dystopie mit Krimi und Fantasyelementen.
Ich fand es wirklich spannend, wenn mir auch etwas fehlte, um die Charaktere richtig greifen zu können.
Dystopie und Fantasyfans kommen hier auf ihre Kosten.



Ann-Kathrin Karschnick lebt im schönen Herzogtum Lauenburg in Schleswig-Holstein. Nach einer Ausbildung zur Bankkauffrau, ging sie in die Schifffahrtsbranche und leitet dort seit einigen Jahren die Internationale Heuerabrechnung einer Hamburger Reederei.
Ihre Hobby's und Vorlieben aufzuführen, würde diese Seite sprengen, deswegen nur eine kurze Zusammenfassung dessen, was sie neben dem Schreiben gerne macht. Wenn sie nicht gerade über einem Puzzle brütet, spielt sie gerne Brett- und Kartenspiele mit Freunden und Familie oder geht ins Kino. Zudem ist sie ein selbstbezeichneter Serienjunkie. Seit 2012 ist sie außerdem fleißige Geocacherin. Einen großen Teil ihrer Freizeit nimmt das Deutsche Rote Kreuz bzw. das Jugendrotkreuz in Anspruch, wo sie eine Jugendgruppe in Erster Hilfe unterrichtet.
Ann-Kathrin ist häufig auf Buchmessen und Conventions der Fantasybranche zu finden. Wer nach einem grünen Kleid Ausschau hält und laut nach Kuddel ruft, hat gute Chancen ihr zu begegnen und einen Plausch mit ihr zu halten.


Vielen Dank an den Papierverzierer Verlag, welcher die eBooks (für die Blogtour) zur Verfügung gestellt hat.