Dienstag, 19. Juli 2016

[Rezension] The Club - Match



Hierbei handelt es sich um Band 2. Meine Rezension zu Band 1 findest du > HIER <

Sie haben mit dem Club abgeschlossen, aber der Club noch nicht mit ihnen


Titel: The Club - Flirt
Autorin: Lauren Rowe
Verlag: Piper Verlag
Format: Klappenbroschur
Preis: 12,99€, eBook: 9,99€
Seitenanzahl: 240 Seiten
Erscheinungsdatum: 1.6.2016


Nach ihrem gemeinsamen Kurzurlaub müssen sich Jonas und Sarah neuen Herausforderungen stellen. Zum einen steht ihre frische Liebe immer wieder auf der Kippe, zum anderen ist Sarahs Leben plötzlich in Gefahr, denn der Club hat ihren Verrat nicht vergessen. Jonas will sie in Sicherheit wissen und überredet sie, bei ihm einzuziehen. Doch schon bald erkennt Sarah ihn fast nicht wieder. Immer wieder verlässt er unter fadenscheinigen Vorwänden die Wohnung, und schließlich kann Sarah nicht mehr anders: Sie schnüffelt in seinem Handy herum – und stellt zu ihrem Entsetzen fest, dass er an dem Abend ein Club-Match hat …




Erster Satz: In meinem Wohnzimmer sitzen zwei zitternde Frauen - und das meine ich nicht anzüglich.

Zitat: Ich werde ab heute zu dem Mann werden, der ich schon immer hätte sein sollen.

Das Buch macht mich fertig. Band 1 gefiel mir wirklich. Ich wollte wissen wie es mit Sarah und Jonas weitergeht.

Was soll ich sagen?
Der 2. Band setzt direkt an das Ende vom ersten an.
Der Schreibstil von Lauren Rowe gefällt mir nach wie vor und es lässt sich gut lesen. Die Sexszenen beschreibt sie auch weiterhin nicht übel, allerdings wird es schon plumper als in Band 1. Wobei es mir in Band 1 besser gefiel. Dieses Mal war es schon soo oft und jedes Mal was anderes, dass es schon fast "too much" war. Dazu gab es eine explizite Szene, bei der ich dachte: Wie krank ist das? [Ich spoiler es jetzt nicht ^^ Wer es ahnt, kann mir doch auch mal eine Meinung dazu zukommen lassen. Vielleicht liegt es ja auch an mir. Bezweifel es allerdings]


Aber der sonstige Inhalt des Buches fällt leider durch. Der Klappentext stimmt mit dem, was wirklich passiert nicht überein. Zumindest nicht so, wie es beschrieben wird.
Sarah wirkt plötzlich wie eine ganz andere Frau. Es passt nicht. Sie hatte ja jetzt einen Orgasmus. Nun ist sie auch eine Sexgöttin und das soll sie für den Leser auch ausstrahlen, was mehr schlecht als recht gelingt. Denn ich empfinde es eher als lächerlich. Es ist so übertrieben.
Zum Club erfährt man nicht mehr als man zuvor schon erfahren hat. Jonas hat einen Plan und geht wie ein Volltrottel an die Sache ran. Ja, er mag beziehungsunerfahren sein. Aber für manche Dinge braucht man keine Erfahrung, um zun wissen, dass man sich so nicht verhält. Für Jonas hingegen scheint es das normalste der Welt zu sein - aber auf so verquirlte Weise, dass ich dieses Verhalten nicht Ernst nehmen kann.

Das Tempo in dieser Geschichte hat die Autorin leider nicht rausgenommen. Ganz und gar nicht. Daher wirkt es alles so wahnsinnig überzogen und unrealistisch. Das war in Band 1 schon ein Manko für mich, aber hier ist es noch schlimmer geworden. Leider. Ich persönlich empfinde es als sehr störend, wenn es zeitlich so schnell geht, dass es fernab von einer Realität ist [jaja, ich weiß. Es ist ein Buch! :P].
Das Ende war spannend - ja tatsächlich. Endlich passiert mal etwas und dann -bumms- war ich in dem Buch auch schon auf der letzten Seite . Cliffhänger. Wieder. Aber der hat es in sich.

Das Cover gefällt mir wieder richtig gut. Ich mag die Schlichtheit und trotzdem hebt es sich ab. Grün mag ich eh total gern. Und ja, ich finde das Cover einfach schön. Aber leider kann der Inhalt nicht mithalten. Es wäre toll gewesen, wenn der Inhalt genauso toll wie das Cover wäre.




Mich persönlich konnte das Buch leider nicht überzeugen. Es hatte meiner Meinung nach mehr Schwächen als Stärken.


Danke an den Piperverlag, der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.


Lauren Rowe ist das Pseudonym einer amerikanischen Bestsellerautorin und Singer-Songwriterin, die sich für »The Club« ein Alter Ego zugelegt hat, damit sie sich beim Schreiben dieser heißen Liebesgeschichte nicht zurückhalten muss. Lauren lebt zusammen mit ihrer Familie in San Diego, Kalifornien, wo sie mit ihrer Band auftritt und sich möglichst oft mit ihren Freunden trifft.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen