Mittwoch, 8. Juni 2016

[Rezension] Mein bester letzter Sommer

Wann du die große Liebe triffst, kannst du dir nicht aussuchen



Titel: Mein bester letzter Sommer
Autorin: Anne Freytag
Verlag: Heyne
Format: Gebundene Ausgabe
Preis: 14,99€, eBook: 11,99€
Seitenanzahl: 368
Erscheinungsdatum: 8. März 2016


Tessa hat immer gewartet – auf den perfekten Moment, den perfekten Jungen, den perfekten Kuss. Weil sie dachte, dass sie noch Zeit hat. Doch dann erfährt das 17-jährige Mädchen, dass es bald sterben muss. Tessa ist fassungslos, wütend, verzweifelt – bis sie Oskar trifft. Einen Jungen, der hinter ihre Fassade zu blicken vermag, der keine Angst vor ihrem Geheimnis hat, der ihr immer zur Seite steht. Er überrascht sie mit einem großartigen Plan. Und schafft es so, Tessa einen perfekten Sommer zu schenken. Einen Sommer, in dem Zeit keine Rolle spielt und Gefühle alles sind …



Erster Satz: »Die großen Kopfhörer liegen weich auf meinen Ohren und verschlucken die Außenwelt.«

Zitat: »Wenn dich dieser eine Mensch berührt, der dich berührt, bleibt die Welt stehen.« 




Dieses Buch ist traurig schön.
Tessa hat ihre Zukunft geplant. Sie hat auf perfekte Momente für alles gewartet, denn schließlich ist sie erst 17 und hat jede Menge Zeit, dachte sie. Doch es sollte anders kommen... Sie würde sterben und zwar bald. [Hach, ich sitze hier und schon ist dieser Kloß im Hals wieder da.].
Sie hat so vieles verpasst, weil sie es in Zukunft tun wollte. Reisen, einen festen Freund, ihr erstes Mal. Jetzt würde sie nichts mehr erleben können und dann tauchte Oskar auf.
Er macht ihr Mut. Er ist an ihrer Seite. Er liebt sie.

Zitat: »Die einen sehen eine Pusteblume, die anderen einen Wunsch.«



Anne hat eine unglaublich tragische, schöne Geschichte erschaffen, die einem echt unter die Haut geht. Ihre Worte sind gewaltig, so gut gewählt.. Ihr glaubt nicht, wie viele wunderschöne Zitate und Momente ich markiert habe. Unfassbar.
Ich habe so viel weinen müssen. Okay, erstmal...

Es hat mich umgehauen. Die beiden Protagonisten sind wirklich stark. Es fällt schwer, es in Worte zu packen. Ich habe selten so extrem mitgelitten [ich leide immer mit, aber hier eben extrem] - ich fand die ganze Welt ebenso ungerecht. Wieso? Warum musste es sie treffen? Wo Tes doch so jung ist und leben will. Sie will etwas erleben, etwas schaffen, sich verlieben. Ich liebe Oskar - ich liebe ihn nicht wie einen "Bookboyfriend", nein, ich bin dankbar dafür, dass er Tessa so vieles geschenkt hat, wovon sie geglaubt hatte, dass es das für sie nicht mehr geben würde. Es ist unglaublich schön - zu erleben wir glücklich sie beide ZUSAMMEN sein können.
Sie sind beide so jung, aber so stark, mutig, voller Liebe.

Es ist eine sehr gefühlvolle Geschichte, die dem Leser alles bietet. Liebe, Witz, Glück, Wut, ja, sogar Hoffnung, denn man hofft, dass ein Wunder geschieht.



Dieses Buch ist ein absolutes Highlight.

Es raubt dem Leser dem Atem - und das nicht nur beim Schluchzen. 

[... und mir kullern wieder die Tränen übers Gesicht. Lest es. Unbedingt!]

Anne Freytag, geboren 1982, hat International Management studiert und für eine Werbeagentur gearbeitet, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Die Autorin veröffentlichte bereits mehrere Romane für Erwachsene, unter anderem unter ihrem Pseudonym Ally Taylor. Mein bester letzter Sommer ist ihr erstes Jugendbuch. Anne Freytag liebt Musik, Serien sowie die Vorstellung, durch ihre Geschichten tausend und mehr Leben führen zu können.

Kommentare:

  1. Hi Vanny,

    das Buch hat mich auch umgehauen. Ich habe mit einer traurig schönen Geschichte gerechnet, aber es war so viel mehr.

    Meine Rezi

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt. ❤ Es ist wundervoll einfach.

      Schöne Rezi bei dir :)

      Löschen
  2. Huhu, Vanny!

    Habe gerade deinen Blog entdeckt und mich als Leserin eingetragen:)
    Ich habe das Buch auch gelesen, war aber leider nicht so begeistert davon wie du. Wenn du magst, kannst du dir ja meine Rezi dazu anschauen:

    http://claudiasbuecherhoehle.blogspot.de/2016/03/mein-bester-letzter-sommer-von-anne.html

    Schön, dass dich das Buch überzeugen konnte und eine tolle Rezi!

    LG, Claudia:)

    AntwortenLöschen